Die Geburt des Wassermann-Zeitalters – Kindle

3,99  inkl. MwSt.

eBook im MOBI/KF-8 Format für Kindle und Fire HD.

bei Amazon kaufen

Kategorien: , ,

Beschreibung

Die Geburt des Wassermann-Zeitalters

Die Geburt des Wassermann-Zeitalters

Wir leben auf der Schwelle zu einem neuen kosmischen Zeitalter: das Sternzeichen der Fische wird vom Wassermann abgelöst, der die Menschheit der nächsten zwei Jahrtausende regieren wird.

Die Ankunft des neuen Zeitalters wird von Esoterikern und Astrologen über Pop-Musiker bis hin zu „New Age-Denkern“ und Capras „Wendezeit-Philosophen“ beschworen. Aber über das Wesen dieser neuen Zeit gibt es nur sehr vage Vorstellungen. Ripotas Buch sammelt zum ersten Mal systematisch die Visionen der Wassermann-Zeit und entwirft ein Bild, das vom Alltag, dem neuen Weg von Technik und Wissenschaft bis hin zu einer besonderen Spiritualität reicht. Er überfordert den Leser dabei nicht mit Spekulationen, sondern zeigt ihm die Wassermann-Ansätze unserer Gegenwart und entwickelt daraus nachvollziehbare Perspektiven für die Zukunft.

Über den Autor

Peter Ripota, Jahrgang 1943, studierte Physik und Mathematik an der Technischen Hochschule Wien. Neben den Formeln und Figuren interessierte ihn auch schon immer die Seele des Menschen. Da ihm Konstruktion und Aussagen der klassischen Psychotests zu ideologiebeladen waren, versuchte er, mit Hilfe esoterischer Methoden in die Seelen der Menschen einzudringen. So begann er, die Kunst des Handlesens zu praktizieren, wofür er auch von Alfred Biolek eingeladen wurde. Danach wandte er die Methoden der Astrologie auf die Erforschung menschlicher Charaktere an und schrieb zahlreiche Programme, welche bestimmte Aspekte des Menschen „berechnen“, interpretieren und sprachlich präsentieren. Bei seinen esoterischen Aktivitäten – unter anderem praktizierte er auch geistiges Heilen durch Aura-Arbeit – legte er immer Wert auf praktische Überprüfbarkeit. Er machte sich auch Gedanken über die Wirksamkeit astrologischer Faktoren, die er in der „vereinheitlichten Quantenfeldtheorie der Materie und Gravitation“ von Burkhard Heim zu finden glaubte.

Ripota war fast ein Vierteljahrhundert Redakteur beim P.M.-Magazin, wo es ihm gelang, schwierige wissenschaftliche Themen anschaulich und verständlich darzulegen. Zudem prägte er den damaligen Stil des Hefts wesentlich durch seine Mischung aus Wissenschaft, Sciencefiction und Esoterik.

Ripota schrieb zahlreiche Bücher über esoterische Themen („Astromedizin“, „Die Geburt des Wassermannzeitalters“, „Heilung aus dem Chaos“, „Evolution in der Partnerschaft“), über die Mängel der modernen Physik („Mythen der Wissenschaft“), über Zeitreisen und unendliche Zahlen. Außerdem verfasste er Märchen und Parodien. Als leidenschaftlicher Tangotänzer hat er seine Erfahrungen über das Wesen des Tango in einem Buch niedergelegt („Tangosehnsucht“).