Heilung aus dem Chaos – Kindle

3,99  inkl. MwSt.

eBook im MOBI/KF-8 Format für Kindle und Fire HD.

bei Amazon kaufen

Kategorien: , ,

Beschreibung

Heilung aus dem Chaos – Die Medizin des Wassermannzeitalters

Wann ist ein Mensch gesund, wie kann man ihn heilen? Besteht „Heilung“ aus dem Flicken von Knochen und dem Wegschneiden von Körperteilen, oder ist ein Mensch erst dann gesund, wenn auch die Seele geheilt wurde? Im neuen Jahrtausend wandeln sich diese Begriffe grundlegend. Der Autor Peter Ripota entwirft das Bild einer zukünftigen Heil-Wissenschaft, die mit unserer jetzigen Medizin wenig zu tun haben wird. Es geht um die Seele und die spirituelle Seite eines jeden Menschen, ja sogar um den Zusammenhang zwischen dem Individuum, der Gesellschaft und dem Kosmos. Der Einzelne ist nicht mehr hilflos dem Chaos von Natur und Gesellschaft ausgeliefert, sondern nutzt diese Kräfte, um freier und gesünder zu werden. Dazu gibt es nützliche Ratschläge aus dem Gebiet der „Astromedizin“, wo sich uraltes Menschheitswissen mit modernen Erkenntnissen mischt.

 

Über den Autor

Peter Ripota, Jahrgang 1943, studierte Physik und Mathematik an der Technischen Hochschule Wien. Neben den Formeln und Figuren interessierte ihn auch schon immer die Seele des Menschen. Da ihm Konstruktion und Aussagen der klassischen Psychotests zu ideologiebeladen waren, versuchte er, mit Hilfe esoterischer Methoden in die Seelen der Menschen einzudringen. So begann er, die Kunst des Handlesens zu praktizieren, wofür er auch von Alfred Biolek eingeladen wurde. Danach wandte er die Methoden der Astrologie auf die Erforschung menschlicher Charaktere an und schrieb zahlreiche Programme, welche bestimmte Aspekte des Menschen „berechnen“, interpretieren und sprachlich präsentieren. Bei seinen esoterischen Aktivitäten – unter anderem praktizierte er auch geistiges Heilen durch Aura-Arbeit – legte er immer Wert auf praktische Überprüfbarkeit. Er machte sich auch Gedanken über die Wirksamkeit astrologischer Faktoren, die er in der „vereinheitlichten Quantenfeldtheorie der Materie und Gravitation“ von Burkhard Heim zu finden glaubte.

Ripota war fast ein Vierteljahrhundert Redakteur beim P.M.-Magazin, wo es ihm gelang, schwierige wissenschaftliche Themen anschaulich und verständlich darzulegen. Zudem prägte er den damaligen Stil des Hefts wesentlich durch seine Mischung aus Wissenschaft, Sciencefiction und Esoterik.

Ripota schrieb zahlreiche Bücher über esoterische Themen („Astromedizin“, „Die Geburt des Wassermannzeitalters“, „Heilung aus dem Chaos“, „Evolution in der Partnerschaft“), über die Mängel der modernen Physik („Mythen der Wissenschaft“), über Zeitreisen und unendliche Zahlen. Außerdem verfasste er Märchen und Parodien. Als leidenschaftlicher Tangotänzer hat er seine Erfahrungen über das Wesen des Tango in einem Buch niedergelegt („Tangosehnsucht“).

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.