Die Welt in Flammen – Der Beginn des Franzosen-&-Indianer-Krieges

4,99  inkl. MwSt.

eBook im MOBI/KF-8 Format für Kindle und Fire HD.

Beschreibung

Die Welt in Flammen - Der Beginn des Franzosen-&-Indianer-Krieges

Der englische Premierminister Winston Churchill nannte den Franzosen-und-Indianerkrieg den „wahren 1. Weltkrieg“. Mit dem Überfall auf eine französische Patrouille in einer Waldschlucht in Pennsylvania durch den zweiundzwanzigjährigen Oberst der Virginia-Miliz George Washington begann eine globale Auseinandersetzung, die nicht nur in der Neuen Welt, sondern auch in Europa, Indien, Afrika, der Karibik und auf hoher See ausgefochten wurde und etwa eine halbe Million Opfer forderte. In Europa wurde er siebenjähriger Krieg genannt. Er veränderte die Landkarte und das Machtgefüge der Welt.

Die kolonialen Besitztümer in Nordamerika wurden neu geordnet. Die mächtigen Waldland-Stämme verloren an Einfluss. England dominierte ab jetzt den internationalen Pelzhandel.

Darüber hinaus war der French-&-Indian war das Präludium von Ereignissen, die nur 12 Jahre später zur amerikanischen Revolution führten.

Dietmar Kuegler dokumentiert die Hintergründe und den Beginn dieses internationalen Konflikts im Detail und beschreibt die wichtigsten Ereignisse dieses Krieges in Nordamerika.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Welt in Flammen – Der Beginn des Franzosen-&-Indianer-Krieges“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.